PARMASCHINKENI REZEPTE I DAS KONSORTIUM
ITA | ENG | FRA | DEU | AUS | USA | JPN | CHN
EXPORT-BEREICHI PAIRING PARMAI PRESSEI KONTAKT

PARMASCHINKEN

Aus der Historie

Seine Ursprünge gehen zurück auf eine ganz besondere Beziehung zwischen Mensch und Natur. Die einzigartigen klimatischen und geographischen Gegebenheiten der Region um die Stadt Parma veranlassten schon die Römer dort Schweine zu halten und Schinken herzustellen.
Das italienische Wort für Schinken lautet „Prosciutto“ und stammt vom lateinischen „perexsuctum“ ab, was so viel wie „getrocknet“ bedeutet. Frühe Zeugnisse gehen auf das Jahr 100 v. Chr. zurück und zitieren Cato, der das besondere Aroma der in Parma hergestellten luftgetrockneten Schinken lobt.
Die Keulen wurden damals zum Trocknen gelagert und konnten mit etwas Öl eingerieben reifen, ohne zu verderben. Dabei entstand ein schmackhaftes Fleisch, über lange Zeit genießbar und aromatisch. Überliefert ist auch ein um die Zeitenwende einsetzender reger Handel mit luftgetrockneten Schinken der, ausgehend von der Region, sich über das ganze Land bis hin nach Griechenland erstreckte.